Ortenau Klinikum Offenburg-Gengenbach zeigt zeitgenössische Kunst

Ortenau Klinikum Offenburg-Gengenbach zeigt zeitgenössische Kunst

Zeitgenössische Kunst hat im Ortenau Klinikum Offenburg-Gengenbach eine lange Tradition. Seit 2000 stellt die Klinik am Ebertplatz in ihren Stationsfluren Werke zeitgenössischer Künstler vorwiegend aus der Region aus. Zur Zeit sind Werke von zwölf Künstlern in der laufenden vierten Ausstellungsstaffel (2010-2013) zu sehen. Zwei dieser Künstler, Alban Muslija und Rolf Zimmermann, stellt dieKlinik jetzt mit einer Ausstellung vom 20. September bis 17. Februar gesondert vor. Die insgesamt rund 40 Bilder bieten einen umfassenden Einblick in die aktuelle Arbeit beider Künstler. Zur Ausstellungseröffnung am 20. September um 19 Uhr im Foyer der Klinik am Ebertplatz in Offenburg lädt das Klinikum alle Interessierten herzlich ein. In Anwesenheit der Künstler wird Kunstwissenschaftlerin Dr. Susanne Ramm-Weber in die Ausstellung einführen.
 
Alban Muslija und Rolf Zimmermann leben und arbeiten in Karlsruhe. Beide Künstler sind mit ihren Bildern in zahlreichen öffentlichen und privaten Sammlungenvertreten. Mit Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen im In- undAusland haben sie bereits mehrfach auf sich Aufmerksam gemacht.
 
Alban Muslijas Gemälde haben sich von Landschaftsmotiven ausgehend zu immer freieren Bildformulierungen gewandelt. Gesehenes, Erlebtes und Gefühltes verdichten sich in Acryl zu überwiegend abstrakten Kompositionen. Das übergreifende Thema in Muslijas Werk ist das Phänomen Zeit mit seinen komplexen Erscheinungsformen. Von den historischen, mythologischen, religiösen, bis zu den erdgeschichtlichen und kosmologischen Dimensionen der Zeit spannt sich der Bogen der Zeitschichten in den Acrylgemälden. Die Malerei legt diese Zeitschichten offen, verwischt, verschleiert und reißt sie wieder auf. "Hineinhorchen in die Tiefe der Zeit", so könnte das Programm von Alban Muslijas Kunst lauten – füreinen vornehmlich abstrakt arbeitenden Maler ist dies eine ungewöhnliche Herausforderung.
 
Rolf Zimmermann beschäftigt sich in seinen Zeichnungen und Bildern wiederholt und intensiv mit den kleinsten Details des Alltags. In vorwiegend kühlen Farben malt er unter anderem Stillleben von Glühbirnen, gebrauchten Papiertüten,Schirmen oder Makro-Ausschnitte von Landschaften. Ihn interessiert die Existenz der Dinge in der Form, der man das Leben ansieht und die in ihrer Vergänglichkeit einen melancholischen Wert erhalten. Seine Passagen-Bilderwiederum erzählen von einem anonymen und uniformen Lebensfluss. Die Orte sind global und nur durch die Bildtitel zu erfahren. Der Künstler richtet sein Augenmerk auf soziale, politische und historische Zusammenhänge. Diese bestimmen die Inhalte seiner Bilder, die er virtuos und voller Details in Szene setzt.

Alban Muslija und Rolf Zimmermann: Zeitgenössische Kunst im Ortenau Klinikum Offenburg-Gengenbach, 20. September 2012 bis 17. Februar 2013, Foyer an der Betriebsstelle Ebertplatz in Offenburg, Öffnungszeiten: täglich 10 bis 20 Uhr, Vernissage 20. September, 19 Uhr.

Zur Übersicht

Kontakt Klinikum Lahr

Ortenau Klinikum Lahr
Klostenstr. 19
77933 Lahr


Unsere Betriebsstellen

Abbildung: Logo Achern
Abbildung: Logo Achern
Abbildung: Logo Lahr
Abbildung: Logo Lahr
Abbildung: Logo Offenburg-Kehl
Abbildung: Logo Offenburg-Kehl
Abbildung: Logo Wolfach
Abbildung: Logo Wolfach
Logo Pflege- und Betreuungsheim
Logo Pflege- und Betreuungsheim